Fields of work

The development of the model STOFFBILANZ started in the middle of the nineties funded by the water authorities of the Federal State of Saxony. Further applications, validations, reviews and a continuous development of the algorithms have been realized up to now in different catchment areas in Central Europe, China and South-Africa (Germany: Baden-Württemberg, Upper Rhine basin, 23 endangered ground-water bodies; North Rhine-Westphalia, Obere Werre; Niedersachsen: Hase (see PartizipA, Dr. Karin Berkhoff, University of Osnabrück); total area of Saxony, Saxony-Anhalt and Rhineland-Palatinate (in the framework of KlimLandRP, Prof. Casper, University of Trier), Miyun basin (China, sponsored by BMBF), Western Cape region (South-Africa). The model developers are responsible for the following reference projects, listed on the right.
ProjectRegionPeriodSponsoring:
Dynamic modelling of SOM and nutrient budget at regional scale in context of land use and climate change - phase 2. Saxony 2017-2018 UFZ Leipzig/Halle / LfULG Saxony
Dynamic modelling of nutrient inputs into saxonian surface water bodies from 2016 to 2021 subproject 2. Saxony 2017-2018 LfULG Saxony
Dynamic modelling of nutrient inputs into saxonian surface water bodies from 2016 to 2021 subproject 1. Saxony 2016-2017 LfULG Saxony
Atlas of nutrient inputs part 4. Saxony 2015-2016 LfULG Saxony
KLIWES climate change and water fluxes in Saxony linking to nutrient budgets. Saxony 2015-2016 LfULG Saxony
Dynamic modelling of SOM and nutrient budget at regional scale in context of land use and climate change. Saxony 2015-2016 UFZ Leipzig/Halle / LfULG Saxony
Daily based modelling of runoff, soil loss, sediment input and P-input into the Drda reservoir/Saxony for two selected years. Saxony 2014 LTV Saxony
Modelling the effects of mitigation options in Saxony within the scope of the WRRL water management plan 2021 and 2027. Saxony 2014-2015 LfULG Saxony
Support of HSWT to use STOFFBILANZ as simulation tool in the collaborative project SPACES-SGD (funded by the german BMBF). Western Cape, South Africa 2013-2016 University of Applied Sciences HSWT
Update of the project "Modelling of nutrient inputs in surface waters in Saxony". Saxony 2012-2014 LfULG Saxony
Development and implementation of a scientific based management system for non-point source pollution control in the Miyun basin - Nutrient balancing and mass flux analysis. In cooperation with Helmholtz-Centre for Environmental Research (UFZ) and University of Rostock. Miyun river basin, China 2009-2012
Modelling tool to compute diffuse N and P emissions in federal state of Saxony-Anhalt according to the implementation of the nutrient plan 2010-2013 Saxony-Anhalt 2010-2013 LLFG Saxony-Anhalt
Modelling of diffuse phosphorus inputs into lake arendsee considering sources and pathways Saxony-Anhalt, Arendsee 2010 LHW Saxony-Anhalt
Adaption of base data, methodologies and instruments to reduce nutrient inputs into water bodies based on the project "Mapping of diffuse nutrient inputs into surface waters in Saxony" Saxony 2010 Saxonian Agency for Environment, Agriculture and Geology
Evolution de l'outil de modlisation STOFFBILANZ_BW (dans le cadre du projet Interreg IV - LOGAR) Upper-Rhine valley 2009-2010 Rgion Alsace
Monitoring and evaluation of water impacts, caused by an increasing cultivation of energy crops in the Federal State of Saxony and derivation of mitigation options Saxony 2008-2010 Saxonian Agency for Environment, Agriculture and Geology
Online-supply of STOFFBILANZ.i / Support for Trier University, KlimLandRP Rheinland-Pfalz 2008-2010 University of Trier
Monitoring and evaluation of water impacts, caused by an increasing cultivation of energy crops in the Federal State of Saxony and derivation of mitigation options Saxony 2008-2010 Saxonian Agency for Environment, Agriculture and Geology
Adaption of methodologies, base data and results of the project "Mapping of diffuse nutrient inputs into surface waters in Saxony", Nährstoffatlas Sachsen Saxony 2007-2009 Saxonian Agency for Environment, Agriculture and Geology
Modelling the influences of agricultural mitigation options for nutrient inputs in surface waters to water quality Saxony 2007-2013 Saxonian Agency for Environment, Agriculture and Geology
Sanierungsmaßnahmen des Badegewässers Talsperre Koberbach und deren kostenseitige Bewertung (Variantenprüfung) - Teil B: Herkunftsquelle Diffuse Einträge aus Bodenerosionen Sachsen 2007-2008 Ing.-büro Hildebrand, RP Chemnitz
Quantifizierung diffuser Sediment- und Nährstoffeinträge in die Talsperre Saidenbach Sachsen 2007 LTV Sachsen
Programmierung einer Schnittstelle nach STOFFBILANZ-BW zum automatischen Datenimport Baden-Württemberg 2007 LTZ Augustenberg
Erstellung von Werkzeugen zur automatisierten Auswertung von STOFFBILANZ-BW für die Maßnahmenplanung in Baden-Württemberg Baden-Württemberg 2007 LTZ Augustenberg
Modellierung der Nitratausträge als einfache N-Bilanz und erweiterte N-Bilanz für die Pilotgebiete Bruchsal und Zabergäu Baden-Württemberg 2007 LTZ Augustenberg
Erstellung, Analyse und Bewertung ausgewählter Nutzungs- und Bewirtschaftungsszenarien im Flussgebiet Jahna Sachsen 2006-2007 LfUG Sachsen
Modellierung diffuser Sediment-, Phosphor-, und Stickstoffeinträge aus dem Einzugsgebiet der Talsperre Quitzdorf Sachsen 2006 LTV Sachsen
Atlas der diffusen Nährstoffeinträge in sächsische Gewässer Sachsen 2005-2006 LfUG Sachsen
Quantifizierende Untersuchung der Auswirkungen bodenkonservierender Landbewirtschaftung auf Erosionsverhalten, Stoffhaushalt und Gewässerbiozönose am Beispiel des landwirtschaftlich genutzten Repräsentativgebietes EZG Stausee Baderitz im mittelsächsischen Lösshügellandsbereich des Flusseinzugsgebietes der Jahna Sachsen 2005-2006 LfUG Sachsen
Modellierung diffuser Sediment-, P- und N-Einträge aus dem Einzugsgebiet der Talsperre Bautzen Sachsen 2005 LTV Sachsen
Erstellung eines Bilanzmodells für den Nitrateintrag in das Grundwasser des Projektgebietes "MONIT" Baden-Württemberg / Elsaß (F) 2004-2005 LUBW Karlsruhe
Berechnung des Anschlussgrades von Bodenabtragsflächen an das Gewässersystem für Baden-Württemberg Baden-Württemberg 2004-2005 LUBW Karlsruhe
Protecting the Black Sea: A Demonstration of Environmental Assessment and Restoration Approaches in the Kamchiya River Basin, Bulgaria Bulgarien 2003-2004 Uni Sofia
Entwicklung eines GIS-gestützten Modells zur Quantifizierung diffuser Verlagerungen von Phosphorverbindungen Sachsen 2002-2004 DFG
Abschließende Untersuchungen zur Stoffdynamik und zum Schutzgebietsstatus im natürlichen Einzugsgebiet des Speichers Radeburg II Sachsen 2002-2003 LTV Sachsen
Verfahren zur Quantifizierung diffuser Nährstoffeinträge in Gewässer - Signifikante Stoffeinträge aus der Fläche (Teil Jahna) Sachsen 2002-2003 LfUG Sachsen
Quantifizierung diffuser Stickstoff- und Phosphoreinträge im Mittelsächsischen Lößhügelland Sachsen 2002 LfUG Sachsen
Quantifizierung diffuser Nährstoffeinträge im Flusseinzugsgebiet der Werre mit dem Modell STOFFBILANZ Nordrhein-Westfalen 2002 Universität Hannover
Monitoring zur Erfassung der Stoffdynamik im natürlichen Einzugsgebiet des Speichers Radeburg II Sachsen 2000-2001 LTV Sachsen
Untersuchungen zur Erosion und zum Phosphateintrag im Einzugsgebiet des Mehltheuerbaches Sachsen 2000 StUFA Radebeul
Entwicklung eines ökologischen Leitbildes für Flußlandschaften am Beispiel der Jahna, einem Nebenfluß der Elbe in Sachsen. Teilprojekt 4: Stoffeinträge in Gewässer Sachsen 1999-2000 SMUL Sachsen
Testung der Übertragbarkeit von Untersuchungsergebnissen aus dem Gewässereinzugsgebiet Große Röder auf andere sächsische Flußgebiete am Beispiel des Gewässereinzugsgebietes Schwarzer Schöps bis Talsperre Quitzdorf Sachsen 1997-1998 LfUG Sachsen
Stoffhaushaltsuntersuchungen im natürlichen Einzugsgebiet des Speichers Radeburg II Sachsen 1996-1999 LTV Sachsen
Diffuse Stoffeinträge im Einzugsgebiet der Großen Röder Sachsen 1994-1997 LfUG Sachsen
Imprint
Imprint

Content
Gesellschaft für Angewandte Landschaftsforschung bR
Am Ende 14
01277 Dresden

Steuernr.: 203/154/32007
Ust.-ID-Nr.: DE242651088

Design
Christiana Weber


© 2018 GALF bR
Data Privacy
Data Privacy

Der Schutz und die Sicherheit von persönlichen Daten hat bei uns eine hohe Priorität. Daher halten wir uns strikt an die Regeln des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Nachfolgend werden Sie darüber informiert, welche Art von Daten erfasst und zu welchem Zweck sie erhoben werden:

1. Datenübermittlung /Datenprotokollierung
Beim Besuch dieser Seite verzeichnet der Web-Server automatisch Log-Files, die keiner bestimmten Person zugeordnet werden können. Diese Daten beinhalten z. B. den Browsertyp und -version, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse des anfragenden Rechners, Zugriffsdatum und -uhrzeit der Serveranfrage und die Dateianfrage des Client (Dateiname und URL). Diese Daten werden nur zum Zweck der statistischen Auswertung gesammelt. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt.

2. Nutzung persönlicher Daten
Persönliche Daten werden nur erhoben oder verarbeitet, wenn Sie diese Angaben freiwillig, z.B. im Rahmen einer Anfrage mitteilen. Sofern keine erforderlichen Gründe im Zusammenhang mit einer Geschäftsabwicklung bestehen, können Sie jederzeit die zuvor erteilte Genehmigung Ihrer persönlichen Datenspeicherung mit sofortiger Wirkung schriftlich (z.B. per E-Mail oder per Fax) widerrufen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, eine Weitergabe ist aufgrund gesetzlicher Vorschriften erforderlich.

3. Auskunft, Änderung und Löschung Ihrer Daten
Gemäß geltendem Recht können Sie jederzeit bei uns schriftlich nachfragen, ob und welche personenbezogenen Daten bei uns über Sie gespeichert sind. Eine entsprechende Mitteilung hierzu erhalten Sie umgehend.

4. Sicherheit Ihrer Daten
Ihre uns zur Verfügung gestellten persönlichen Daten werden durch Ergreifung aller technischen sowie organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen so gesichert, dass sie für den Zugriff unberechtigter Dritter unzugänglich sind. Bei Versendung von sehr sensiblen Daten oder Informationen ist es empfehlenswert, den Postweg zu nutzen, da eine vollständige Datensicherheit per E-Mail nicht gewährleistet werden kann.

5. Cookies
Auf einigen unserer Seiten verwenden wir sog. "Session-Cookies", um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die nur für die Dauer Ihres Besuchs unserer Webseite auf Ihrer Festplatte hinterlegt und abhängig von der Einstellung Ihres Browser-Programms beim Beenden des Browsers wieder gelöscht werden. Diese Cookies rufen keine auf Ihrer Festplatte über Sie gespeicherten Informationen ab und beeinträchtigen nicht Ihren PC oder ihre Dateien. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder ihren Browser so einstellen, dass er Sie auf die Sendung von Cookies hinweist.

6. Änderungen dieser Datenschutzbestimmungen
Wir werden diese Richtlinien zum Schutz Ihrer persönlichen Daten von Zeit zu Zeit aktualisieren. Sie sollten sich diese Richtlinien gelegentlich ansehen, um auf dem Laufenden darüber zu bleiben, wie wir Ihre Daten schützen und die Inhalte unserer Website stetig verbessern. Sollten wir wesentliche Änderungen bei der Sammlung, der Nutzung und/oder der Weitergabe der uns von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten vornehmen, werden wir Sie durch einen eindeutigen und gut sichtbaren Hinweis auf der Website darauf aufmerksam machen. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit den Bedingungen dieser Richtlinien zum Schutz persönlicher Daten einverstanden.

Bei Fragen zu diesen Datenschutzbestimmungen wenden Sie sich bitte über unsere Kontakt-Seite an uns.

© 2018 GALF bR